Nachdem der Meisterschaftsstart letztes Wochenende nicht ganz so gelang, wollen die Blumenau-Kicker nun im ersten Heimspiel zeigen, welche Skills sie im Repertoire haben. Dies wird auch benötigt, will man gegen den aktuellen Tabellenführer aus Montlingen punkten. Gerne hätten wir das Spiel auf Freitagabend vorverlegt, leider sind zu viele Spieler des „FC Muntligaa“ abwesend, diese werden sicherlich Samstagmorgen rechtzeitig zurückkehren.

Die Trainingswoche begann mit einem Regenerations-Capri Sonne-Sportmint-Geburtstagsmenü von unserem grössten im Team. In diesem Sinne nochmals alles Gute Valentin. Frisch gestärkt wurde dann hart trainiert, was auch bei Salzer Daniel Spuren hinterliess. Die neuen Tretter wurden im Verlaufe des Donnerstagstraining wieder in die Sporttasche verbannt. Mittwoch fand das Training unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Im Abschlusstraining am Donnerstag wurde dann noch den nötigen feinschliff geholt, somit dürfte die Mannschaft gerüstet auf das schwierige Heimspiel sein.

Verletzungsbedingt muss das Ensemble auf die beiden Brudi’s Hutti und Sänü, auch bekannt als Erkan und Stefan, verzichten. Ronny Büchel (Hochzeit), Stefo Frick (Pärchenurlaub) fehlen ebenso wie Jonas Wolf. Letzterer würde gerne seinem neuen Hobby nachgehen: „Ich habe das Unkraut jäten für mich entdeckt, deshalb werde ich Samstag nicht zum Spiel kommen können.“ André‘s Arpagaus, Dominik‘s Wolf und Vini‘s Vaccaro werden die 2. Mannschaft in Celerina unterstützen. Die drei werden mit einem VW Shirocco anreisen. Ob Christian Gassner, der zum ersten Mal als Torhütertrainer auf der Bank Platz nehmen wird, seinen Kapuzenpullover über den Kopf ziehen wird steht noch in den Sternen.

Anpfiff auf der Blumenau: Samstag, Sechzenhundert Uhr

Grüsse gehen raus an alle Anhänger, 9-4-9-5: Hopp Tresa!

Kommentare sind geschlossen.