Im Derby gegen den FC Ruggell nahm sich der FCT vor auf die Erfolgsspur zurück zu kehren. Nach gegenseitigem Abtasten zu Beginn des Spiels wirkte der FCT konzentriert und ging nach einer Viertelstunde in Führung. Frick tankte sich über seine rechte Seite durch, flankte scharf auf den zweiten Pfosten wo Büchel genau richtig stand und zum 0:1 einnickte. Wenige Minuten nach der Führung verloren die Triesner im Mittelfeld einen unnötigen Ball woraufhin ein Ruggeller zum 1:1-Ausgleich traf. Danach hatten beide Teams ihre guten Momente, doch meistens profitierten sie von Fehlern des Gegners. So z.B. Kosic, der nach einem zu kurz geratenen Pass der Ruggeller Abwehr beinahe Kapital hätte schlagen können. Sein Schuss mit links ging jedoch neben das Tor. Und auch Atav auf Ruggeller Seite tauchte nach einem Abwehrfehler alleine vor FCT-Schlussmann Kobler auf (38.), doch dieser hielt ebenso stark wie kurze Zeit später der Ruggeller Schlussmann Marxer gegen Alessandro Büchel (40.). Nach der Pause waren es vorerst die Triesner, die etwas mehr Elan an den Tag legten, doch blieb vieles nur Stückwerk. Auf der anderen Seite war bei den Ruggellern auch nicht viel Gefährliches zu notieren. Dies änderte sich dann in der 70. Minute, als sich Constantin Marxer ein Herz fasste und den Ball aus 18m zum 1:2 versenkte. Im Anschluss versuchten die Triesner mit „Power Play“ diesen unnötigen Rückstand wieder zu korrigieren. Kosic und Zahn scheiterten mit ihren Abschlüssen jedoch genauso wie Rohrer und Frick aus zweiter Reihe. Am Ende brachte Ruggell den knappen Vorsprung über die Runden und liegt in der Tabelle nun 2 Punkte vor dem FCT.

Mit dieser vermeidbaren Auswärtsniederlage haben die Triesner die Chance verpasst um bis auf 2 Punkte an Rang 4 ranzurücken. Stattdessen liegt man nun mit 19 Punkten auf Rang 8 in der Tabelle. Trotzdem heisst es „Mund abwischen und weiter…“, da bereits am kommenden Mittwochabend das Heimspiel gegen den FC Rheineck ansteht (Mittwoch um 20 Uhr in Triesen).

Bilder

FC RUGGELL – FC TRIESEN 2:1

Freizeitanlage Widau, Ruggell: 110 Zuschauer

Aufstellung: Kobler; Tschütscher, M. Fehr, Rohrer, Mathis (ab 84. Ilic); Frick, Brunner, Vaccaro (ab 46. J. Wolf), Büchel, Kosic (ab 67. Zahn); Salzgeber.

Tore: 0:1 15. Büchel; 1:1 17. Ruggell; 2:1 70. Ruggell

Ersatz: Meier, Messenger

Bemerkung: Triesen ohne Arpagaus, Haas, D. Wolf, Hutter (verletzt), Beck, Goop, Bargetze (Ausland). Verwarnungen für Tschütscher (56.), Ruggell (66.), Zahn (73.).

Bemerkenswert: – Ilic entblösste zu Beginn des Spiels seinen Oberkörper auf der Ersatzbank um einen Solariumbesuch zu sparen, woraufhin Hutter ihn in die Schranken weisen musste (5.).

Kommentare sind geschlossen.