Nachdem die zweite Mannschaft am letzten Wochenende in der Lenzerheide gewonnen hatte konnte man nun auch in Landquart gewinnen.

Die Triesner machten von Anfang an Druck aufs gegnerische Tor. Bereits in der 2. Min scheiterte Visar knapp und nur eine Minute später scheiterte Fabio alleine vor dem Torhüter. Nach sieben Minuten tankte sich Graz auf der Seite durch und flankte auf Max der wuchtig in die Maschen schoss zur 0-1 Führung. Nur 5 Minuten später gelang Landquart der Ausgleich durch eine Unachtsamkeit in der Verteidigung. Bis zur Halbzeit gelang dann aber beiden Mannschaften nicht mehr viel.

Die Triesner sind wieder besser in die 2. Halbzeit gestartet. Die Innenverteidigung mit Nemi und Marko stand souverän und liessen nichts mehr anbrennen und aussen klärte Visar und Jonas jeweils gekonnt.  Und der neue Triesner Torhüter Joe stand immer richtig und spielte abgeklärt mit. Wenn die Verteidigung gut steht, geht auch nach vorne mehr. In der 54. Min hat Liridon nicht lange gefackelt und schoss aus 20 m ins Eck zur erneuten Führung. Der gleiche Spieler hatte nun viel Selbstvertrauen getankt und startete von der Mittellinie aus bis vors Tor und schloss gekonnt zur 1-3 (58 Min.) Führung ab. Nur eine Minute später scheiterte Leon knapp. In der 63. Min flankte Visar  weit auf Liridon der den Ball schön mitnahm und seinen dritten Treffer erzielen konnte. Nach dieser 1-4 Führung gab es noch viele Chancen die allesamt, zum Teil leichtsinnig, vergeben wurden.

Nach drei Auswärtsspielen in Serie wird nun der neue Leader Davos auf der Blumenau erwartet.

Wir freuen uns auf viele Zuschauer am 21.09. Uhr 17.00

Kommentare sind geschlossen.