Frauen: Viele Tore, keine Punkte

Die Triesnerinnen waren am Samstagabend zu Gast in Niederurnen beim FC Linth 04. Die Tabellen Vierten erwiesen sich schon in der Vergangenheit als harter Gegner und waren immer für Tore gut. Da die Tabellenschlusslichtgenossen Wittenbach, Widnau und Frauenfeld nicht im Sinne der Triesnerinnen spielten und in den letzten Partien immer wieder punkten konnten, befindet sich […]

Continue reading

Frauen: Sieg in Widnau

Bei angenehmen 28 Grad traten die Triesnerinnen am Sonntag um 12 Uhr mittags das vierte Saisonspiel in Widnau an. Im September letzten Jahres konnte der FC Widnau den FCT noch mit 2:4 besiegen. Es bestand also durchaus noch eine offene Rechnung aus der Sicht des FCT. Den ersten Sieg des Tages fuhr Captain Gerner ein, […]

Continue reading

Frauen: Sieg im zweiten Kellerduell

Die Damenmannschaft des FC Triesen empfing am Samstagabend den letztjährigen Aufsteiger FC Frauenfeld auf der Blumenau. Die Zuschauer erwarteten ein heiss umkämpftes Match auf dem riesigen Hauptspielfeld und das nicht nur wegen den gefühlten 30 Grad Aussentemperatur. Beide Teams erspielten sich bisher lediglich 10 Punkte und hielten so den letzten bzw. drittletzten Platz inne. Ohne […]

Continue reading

Frauen 1. Mannschaft: Chancentod FC Triesen

Nach der Jubel-Trubel-Heiterkeit vom letzten Spieltag war die Frauenmannschaft des FC Triesen am Sonntag zu Gast in Rapperswil. Der FCRJ erwies sich in den letzten Partien jeweils als spielstark. Dennoch war das Team vom Zürisee stets für eine Überraschung gut. Das Heimspiel im Herbst endete unentschieden mit 2:2. Nachdem Seraina Sereine Seraine Aggeler per Whatsapp […]

Continue reading

Damen: Zwei mol zwei git drü

Am Samstag stand das Sechs-Punkte-Spiel der Frauenmannschaft des FC Triesen an. Das Spiel der Schlusslichter gehört zu den wichtigsten der Rückrunde, denn der Abstiegskampf hat begonnen. Die Partie im Herbst konnte der FC Wittenbach mit 1:0 für sich entscheiden. Die Nervosität war den meisten Triesnerinnen ins Gesicht geschrieben. Auch die Trainer Stefan und Martin hatten […]

Continue reading