Die 1. Mannschaft befindet sich Mitten in der Vorbereitung zur kommenden Saison. Mit Aron Sele ist ein neuer Spieler zum Team dazugestossen. Anlässlich der offiziellen Spielerpräsentation stand er uns Rede und Antwort:

 

– Hallo Aron und Herzlich Willkommen beim FC Triesen. Wie verläuft die Vorbereitung? Hast du dich schon gut eingelebt?

Herzlich Willkommen. Die Vorbereitung verläuft meiner Meinung nach sehr gut. Im Training haben wir ein gutes Niveau und alle (ausser Diego, Anm. d. Red. 😉 ) sind sehr konzentriert, obwohl ab und zu darf ein Spässchen natürlich nicht fehlen. 🙂 Da ich die ganze Mannschaft schon länger kannte wurde ich super vom Team aufgenommen und herzlich begrüsst. Im Vergleich zum Junioren-Spitzenfussball ist aber schon alles ein bisschen lockerer und entspannter, dass gefällt mir.

Wir haben nun noch einige Testspiele, welche in erster Linie dazu da sind um in den Rhythmus zu kommen und allenfalls noch neue Sachen zu probieren. Für das haben wir jetzt noch drei Wochen Zeit bevor wir dann gemeinsam ins Puschlav fahren!

 

– Mit dem FC Triesen kehrst du nach deiner LFV-Zeit zu deinem Stammverein zurück. Was war für dich der ausschlaggebende Punkt dich dem FCT anzuschliessen und so in den Aktivfussball einzusteigen?

Ich denke, dass es für einen jungen Spieler immer wichtig ist, Spielpraxis zu erhalten. Deshalb entschied ich mich für Triesen und vorerst gegen einen Verein, der in einer höheren Spielklasse spielt.

Wenn man die letzten Jahre beobachtet hat, gab es nur einzelne Spieler die sich in den höheren Ligen durchsetzen konnten. Dies traue ich mir noch nicht zu und deshalb setze ich auf Spielpraxis. Zwei Mal in der Woche darf ich mit der Ersten Mannschaft von Balzers trainieren. Bis jetzt läuft alles optimal und ich bin sehr zufrieden.

 

– Was sind deine persönliche Ziele für die kommende Saison?

Die kommende Saison ist für mich die erste Saison im Aktivfussball und deshalb sehr schwierig einzuschätzen.

Persönlich will ich mich fussballerisch und auch körperlich verbessern. Und natürlich will ich auch eine gute Saison spielen. Um das tun zu können brauch man auch ein bisschen Glück und man muss gesund bleiben und darf sich nicht verletzten. 

 

– Schauen wir noch kurz auf unsere Gruppe. Man ist in die sogenannte „Bündner Gruppe“ eingeteilt worden. Mit Triesenberg und Balzers sind auch zwei Liechtensteiner Mannschaften vertreten. Wo siehst du den FC Triesen in der kommenden Saison?

In den vergangenen Spielzeiten wurde der FCT in die „Rheintaler Gruppe“ eingeteilt. Nun haben wir bis auf den FC Balzers alles neue Gegner in unserer Gruppe, ob uns das dann entgegenkommt werden wir sehn. Auf die zwei Derbys gegen unsere Liechtensteiner „Kollegen“ freue ich mich schon und hoffe natürlich auf viele Zuschauer. Schon das zweite Spiel der Meisterschaft (23.07.) werden wir auf der Blumenau gegen die „Bärger“ absolvieren. Wie schon kurz erwähnt ist es für uns wichtig, dass wir gut in die Saison starten und von Anfang an Punktejagt gehen. Es ist sehr schwierig von einem Rang zu sprechen, wir werden von  Spiel zu Spiel sehen wie es läuft und wo wir stehen.

Kommentare sind geschlossen.