Frauen gehen im Oktober für Pink Ribbon auf Torejagd

LFV_Pink-Ribbon_Image_V1

Unter dem Motto «tschuttisch mit herz – denksch pink» führt der Liechtensteiner Fussballverband im Bereich des Frauenfussballs im Oktober 2015 zum zweiten Mal eine Spendenaktion für Pink Ribbon Liechtenstein durch. Der LFV setzt sich mit seinem Engagement erneut sowohl ideell als auch finanziell für an Brustkrebs erkrankte Frauen ein.

Jedes Tor und jeder Zuschauer zählt
Vom 1. bis 31. Oktober 2015 richtet der LFV im Rahmen seiner Spendenaktion pro erzieltes Tor eines FL-Frauenteams einen Betrag von 50 Franken an Pink Ribbon Liechtenstein aus. Zusätzlich spendet der Verband in dieser Zeit pro Zuschauer an den Heimspielen der FL-Frauenteams einen Franken an Pink Ribbon Liechtenstein.

Matchball und Dress-Aufkleber
Damit auch optisch ersichtlich ist, dass die liechtensteinischen Frauenteams für Pink Ribbon auf Torejagd gehen, erhält jedes der drei Frauen-Teams im Aktivfussball einen pinken Matchball, mit welchem während der Dauer der Aktion die Heimspiele ausgetragen werden. Zudem werden die Teams bei allen Meisterschaftsspielen auf ihren Dresses einen Pink Ribbon Aufkleber anbringen.

Heimspiele der Frauen Aktivmannschaften im Oktober 2015
03.10.2015 18.00 Uhr FC Triesen – FC Ebnat Kappel
11.10.2015 13.00 Uhr FC Balzers – US Schluein-Ilanz
17.10.2015 18.00 Uhr FC Triesen – FC Rapperswil – Jona
18.10.2015 16.00 Uhr FC Schaan – FC Balzers

Versteigerung des Trikots eines Nationalspielers
Neben den Aktivitäten bei den Frauenspielen wird der LFV im Anschluss an das Länderspiel Liechtenstein – Schweden vom 9. Oktober 2015 das getragene Trikot eines Nationalspielers auf einer Internet-Auktionsplattform versteigern. Auch dieser Erlös kommt Pink Ribbon zu.

Der LFV hofft, bei den Oktober-Spielen der Frauenteams auf viele Tore und Zuschauer, die mit ihrem Kommen die Spendenaktion direkt unterstützen können.

Kommentare sind geschlossen.